Archiv der Kategorie: Texts

Menschsein

Früchte der Menschlichkeit
Oder: Eine Handvoll Kirschen

Unvollkommen, fehlerhaft –
Dies anzunehmen, Friede schafft.
-wiseclown

Advertisements

Ade Ulrich Fentzloff

ulrich-fentzloff

Quelle: http://www.schillerwendt.de/schillerwendt/ton.html

„Wenn sich Gott in Form der Poesie an die Menschen wendet .. “

Heute verabschiedet sich der Langenargener Landpfarrer Ulrich Fentzloff mit seinem letzten Gottesdienst und anschließendem Gemeindefest unter der Linde. Mit dem Eintritt in den Ruhestand wechselt der besondere und herzensnahe Kirchenmann seinen Wohnsitz und lässt sich im Paradies (Konstanz) nieder. Wundervoll, Chapeau und alles Gute … Zeit, DANKE zu sagen für all Deine acht- und bedeutsamen Worte sowie die feinen, inspirierenden Adern der Philosophie und Poesie, mit denen Du andere Seelen bereicherst.

http://www.regio-tv.de/video/145132.html

http://www.ev-kirche-langenargen.de/uploads/media/FP.pdf

http://www.ev-kirche-langenargen.de/Gemeindebrief.76.0.html (Abschieds- und Gemeindebrief sowie Einladung zum Gemeindefest unter der Linde).

„2. September. Auf Gott qua Beruf be-

zogen zu sein; unablässig der Gefahr

ausgesetzt, in eine Haltung der Rou-

tine zu verfallen – ich muss versuchen,

auch als Pfarrer, ein Kindliches mir zu

bewahren! Wenn ich doch Gott gegen-

über Clematis sein und an Hauswän-

den hochklettern dürfte!“

Mood from March till May

Lehr- wie aufschlussreiche, spannende, Wochen waren das … verwirrend, spaltend, befreiend, 21 Arbeitstage bei infolox und mit Themengebieten versorgt wie Beratung PIM-CMS-ECommerce-Omnichannel, Marketing-Unterstützung, OPA, SOL & SKIN (OPA ..ix im netz). In der dritten Woche bereits festgestellt – bei einem zweiten Meeting am frühen Abend – dass eine Zusammenarbeit nicht richtig funktioniert und mit anderen Erwartungen verbunden war.

Etwas arg schnelldrehende Zeit, für meinen Geschmack …  ich war bereit und auf dem richtigen Weg, but: good luck to the experts in Lindau anyway!

https://goo.gl/photos/wGq8mJaaEz3ve5Db8

Zeitgeist – These

Die Wissensgesellschaft bringt auch eine Menge an Besserwissergesellschaften und Widerspruchsgesellschafter mit sich ..
wiseclown

Blick in die Ferne

Momentaufnahme …
diekleineGlaskugelDu entdeckst die Magie des Feuers und die wahre Kraft, wenn Dein Blick fokussiert und damit den Strom erkennt.
-wiseclown, Sunday Tea Time

* möge die Energie des Talisman viele Einblicke gewähren *

face it, let it go .. post on facebook: tinybuddha: taste freedom

Rainy days, travel days

Dauerregen und Hochwasser – der letzte Maitag zeigt sich nassgraukalt … Ein wenig Zeit für Bilder sichten, sortieren, hochladen, kommentieren, posten, kurzum: Updaten 🙂
** In wenigen Tagen sind die neuen ReiseMomente im Galerieshop erhältlich **

Mitten aus Berlin: die Serie „DoorGraffiti“ ist in der Oranienstrasse, Kreuzberg entstandendoorgraffiti. Blick nach oben am See: Zurück beim Zeppelin …

Wunderbaren Tee gibt es dazu (Walters Bay – danke an Rosa und Rolf aus Rastatt :-), die Temperaturen liegen um 8-10 Grad bei konstantem Regen. Eine warme Wanne wäre wieder willkommen…

Nach unserem 7-tägigen München-Berlin-Lübeck-Rastatt Trip und gleich anschliessenden Vernissage in der Pension Kleine Welt in Langenargen vergangenen Dienstag steht gleich der nächste Event an: der Unterberger Triathlon in Lindau am 02.06. fordert nun alle Motivationskräfte 😉

For Christmas

Aus Koh Lanta im Süden Thailands wünsche ich allen Lieben, Freunden, Bekannten, Kunden und Partnern fröhliche Weihnachten, besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Mögen sich Deine Wünsche erfüllen und Dir Gesundheit und Glück stete Begleiter sein. So wie es aussieht, lebt die Erde noch. Und den Untergang hält jeder einzelne im Kleinen durch sein achtsames Denken und Handeln auf.

Ach ja – bei web.de läuft der passende Ticker – live dabei beim Weltuntergang. Manchne Medien sind bereits bei der Satire angelangt:
http://web.de/magazine/lifestyle/leben/weltuntergang-2012-live-ticker.html

Ein paar Impressionen vom Zykluswechseltag des Maya-Kalenders auf Koh Lanta. Keine besonderen Vorkommnisse (bis auf den geschundenen Magen/Darm) Alle 400 Jahre verändert nach den Maya eine göttliche Kraft das Schaffen in der Natur und ihren Bestandteilen sowie bringt die geistige Entwicklung eine Stufe weiter. Vielleicht so in etwa … was ist schon nicht irgendwann mal vorbei?