Die Macht des Staatsapparates – verlängerter Arm des Unternehmertums

Über die Bedürftigkeit des Autobauers Opel konnte man in den letzten Tagen viel in den Medien lesen; da werden ca. 1 Milliarde Euro benötigt, um „den Laden aufrecht zu erhalten“. Nach dem Finanzsektor melden weitere Gross-Industrien Bedarf an Subventionen an. Hilfe zur Selbsthilfe?


© dpa / Quelle: web.de, 15.11.2008

Welche lobbyreiche Industrie wendet sich als nächste an die Herren Politiker, die entscheiden, dass – durch staatliche Bürgschaft – der Endverbraucher diese als weitere Belastungen zu tragen hat?

Ist es wirklich Aufgabe der Politik, Unternehmensabsichten und Wirtschaftlichkeiten abzusichern? Kleiner Querschnitt an Lesermeinungen bei web.de, was die Menschen darüber denken…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s