Monatsarchiv: Juni 2008

Basisarbeit: SEO…

Ein sehr gutes Interview -anlässlich der Tagung Internet World – über die Basics im Bereich Suchmaschinenoptimierung:

Link: sevenload.com

Werbeanzeigen

Mobile Tricks

How mobiles can make the day – the all-in-one device…:-)
Check the Channel on http://www.youtube/mobiletricks

Gelobt sei, was man nicht versteht…

Sie haben noch keinen eigenen „Environment Improvement Technician„? Dann müssen Sie zuhause wohl selber den Besen schwingen…
Weitere „selbsterklärende Arbeitsbeschreibungen“ gibt´s hier – amüsant bis lachhaft: Klangvoll ist wichtig – Verschleierung ist (auch hier) Trumpf. Die Sprache dient als Vehikel, Eitelkeiten zu pflegen. Und dabei kommt mitunter richtig gequirlte … heraus – auch hinsichtlich Pressearbeit:

http://magazine.web.de/de/themen/beruf/karriere/6161254-Skurrile-Berufsbezeichnungen,page=2.html

Anna Flower Power


Was der Sonnenschein alles entdeckt! Rahmenvorlagen auf dem W890i…;-)

iGoogle: "Europameisterschaft 2008"

Heute kommt mit Portugal der richtige Prüfstein – ich drücke die Daumen. Gute Gegner fordern heraus – und haben schon immer Kräfte freigesetzt!

Wer doch schön, wenn Jogis Jungs weiterhin in dem netten Gadget gelistet werden…;-)

YouTube Channel for Sprayers

Want to reach the audience with video clips? Offer value-added content to invite consumers to identify with the brand? Entertain and spread your messages – and check the new channel out there: http://www.youtube.com/perfectspray

From Advertising to Experience…

In der aktuellen W&V findet sich wiedermal ein interessanter „grauer Kasten“: was zeichnet eigentlich erfolgreiche Kampagnen heutzutage aus?


Quelle: W&V, Nr. 24/2008

Reine Werbung, das „klassische Marketing“ ist out – das hat sich mittlerweile herum gesprochen; das Zusammenspiel der Massnahmen – eine sinnvolle Kombination von Web, Print u. Events – ist Grundlage des Erfolgs. Die moderne Klaviatur des Marketings beherrscht, wer sich auf die (neuen) Mediengewohnheiten des Endverbrauchers/der Zielgruppe einstellt. Und den Kundendialog und die Authentizität (wikipedia: Wahrhaftigkeit des proklamierten Markennutzenversprechens) – die positive Wahrnehmung der Marke – in den Mittelpunkt stellt.

Ein weiter Weg – sieht man sich die Aufstellung in „klassischen Organisationen“ einmal genauer an. Denn…
…aus Authentizität resultiert Glaubwürdigkeit das Vertrauen schafft.
(siehe auch http://brandauthenticity.org/LiM-AP-31-Marken-Authentizitaet.pdf)

Death of Announcement and Broadcast – face the Reality!

OMF in München

Gestern fand im Arabellahotel das Online Marketing Forum statt, der Besuch hat sich gelohnt. Auch, wenn die Werbeblöcke doch sehr dominant waren und unabhängiges, tiefgehendes Expertenwissen eher Seltenheit hatte. Aber wie sagte der Moderator so schön – was wollen Sie für 159,00 EUR schon erwarten…


Neben den zahlreichen Vorträgen (unterschiedlicher Qualität), die in zwei parallel laufenden Konferenzräumen gehalten wurden, haben sich auch einige sehr interessante Gespräche ergeben. Mit Joachim Graf / iBusiness hätte der Austausch noch ewig weitergehen können – spannende Betrachtung rund um das Geschehen in Unternehmen, deren Prozesse & Denken im Umbruch sind. Wie schrieb brand 1 kürzlich/trefflich: „Das Marketing ist tot. Es lebe das Marketing.“

wiseclown: ZEN

"What we resist, persists." (Zen saying)