Monatsarchiv: Mai 2007

wiseclown: Einfache Regeln

„Spiel mit so wie man es / es die Situation von dir erwartet oder geh woanders spielen!“

Hat Gültigkeit bei Kunden-, Lieferanten- oder Freundesbeziehungen: erkennen, wann welche Umgangsform angebracht ist. Und die nötige, achtsame Verhaltensweise verfolgen.

Aktiv vom eigenen Standpunkt aus betrachtet, bemerkte der römische Philosoph Seneca vor knapp 2000 Jahren schon:

„Wer den Hafen nicht kennt, dem weht kein Wind günstig.“

Werbeanzeigen

Fanta 4 – Wir ernten was wir säen

Keiner kennt die Antwort auf alle deine Fragen…

„Und weil jeder auf´m Weg ist – und keiner je da ist..“

Die neuen Stücke von den Fantastischen Vier haben wieder reichlich Tiefgang – und klasse Videos. Freu mich jetzt schon auf eine energie-geladene Live-Show!

Fanta 4 – Einfach sein…

„Was man braucht, ist Vertrauen und Phantasie… „

Google – top brand in the world

Nun hat es Google auf den Markenthron geschafft:
Der Internet-Suchmaschinenriese mit vielen weiteren Standbeinen hat nach einer aktuellen Studie der Forschungsgruppe Millward Brown Microsoft von Platz 1 verdrängt.

Marktwert: rund 49 Milliarden Euro

Hier geht´s zum kompletten Top 100 Ranking.

To think about in a pure way

We are shaped by our thoughts; we become what we think. When the mind is pure, joy follows like a shadow that never leaves. – Buddha …

Die kreative Klasse

Zählen Sie sich eher zu den Gehemmten oder zu den Gestörten? Welche Auswirkungen hat die Ideenwirtschaft auf unser Wertesystem? Und – wie lässt es sich mit der Auflösung der klassischen Gesellschaftsschichten leben?

brandeins bietet mit der aktuellen Ausgabe interessante Einblicke in den Kreativsektor.

„Das Zeitalter der Industriegesellschaft geht zu Ende…“ Die Beweglichkeit des Modells Bürokratie als Erhalt von eigenen (ehemals definierten) Strukturen ist bekanntermassen sehr eingeschränkt. Gefragt sind permanente Erneuerung und Innovation.
Der lateinische Stamm Crescere – „wachsen“, „werden lassen“ – verweist auf wichtige Aspekte der Kreativität:
Entwicklung, Geduld und Vertrauen
.

Nachdenken und selbständiges, eigen-verantwortliches Handeln sind gefragt. Immer wieder Hinterfragen, *evaluate-and-optimize*, Selbstorganisation eben – denn:

Nichts ist so beständig wie der Wandel!